Tausend und eine Nacht

KONZ. (red) Unter dem Titel "Eine Reise durch den Iran - die Welt aus Tausend-und-einer-Nacht" bietet die Volkshochschule Konz am Donnerstag, 30. November, eine Filmpräsentation in der Stadtbibliothek.

Beginn ist um 20 Uhr. Zeugnisse einer untergegangenen persischen Hochkultur, beeindruckende Moscheen und Gartenanlagen, aber auch Blicke hinter den Schleier, den die Iranerin zur Verhüllung nutzt, zeigt der Film "Der islamische Gottesstaat und sein persisches Erbe". Die Filmemacher Erwin und Gudrun Haag aus Konz trafen im Iran gastfreundliche Menschen und vor allem interessierte Studentinnen, die bereitwillig Auskunft über ihre Enttäuschungen und Hoffnungen gaben und die sich trotz des Verhüllungsgebots nicht unterdrückt fühlen.

Mehr von Volksfreund