Technisches Hilfswerk pumpt Ölmühlenteich leer

Technisches Hilfswerk pumpt Ölmühlenteich leer

Bisamratten haben Löcher in den Damm des Ölmühlenteichs in Niedermennig gebuddelt, so dass das Wasser herausschoss. Deshalb hat das Technische Hilfswerk (THW) Saarburg das Gewässer leergepumpt.

Mehrere Stellen wurden mit Sandsäcken abgedichtet. Die Saarburger Helfer rückten mit einem ganzen Zug an und pumpten mit leistungsstarken Geräten den Weiher leer. Der Angelsportverein Könen kümmerte sich derweil um die Fische, die gefangen und umgesetzt wurden. Jetzt wird überlegt, eine Folie am unteren Damm einzubringen und ein Ablassventil anzulegen. Der Teich soll austrocknen und anschließend die Bepflanzung teilweise entfernt werden. Bis zum Ölmühlenfest am 9. Mai sind die Arbeiten voraussichtlich erledigt. Ortsvorsteher Dieter Klever zeigte sich bei den Helfern mit einem Frühstück erkenntlich. (red)/Foto: Privat

Mehr von Volksfreund