Telefonbörse im Museum

Telegraphie- und Fernmeldetechnik-Experten sowie Sammler aus ganz Deutschland treffen sich am Wochenende wieder in Morbach. Das Deutsche Telefon-Museum veranstaltet ein Sammlertreffen (Freitag bis Sonntag) mit Börse.

Liebhaberstücke und Ersatzteile werden dann wieder den Besitzer wechseln. Nur bestaunt werden dürfen die hier zu sehenden Hughes-Apparate, nach ihrem Erfinder benannte Typendrucktelegraphen. Der links vor Jenny Warth, der Tochter von Museumsleiter Siegfried Warth, stammt aus dem Jahr 1856, der etwas modernere, bereits mit einem Motor ausgestattete, rechts im Bild stammt aus der Zeit um 1900. Öffnungszeiten Börse (Teilnahme kostenlos): Samstag, 17. März, 9 bis 13 Uhr. Weitere Infos: Telefon 06533/ 958626 oder www.deutsches-telefon-museum.de (urs)/TV-Foto: Ursula Schmieder