Telekom baut Telefonstellen ab

Die Telekom baut in Absprache mit der Stadt Konz öffentliche Telefonstandorte ab. Diese liegen in der Bahnhofsstraße am Bahnhofvorplatz, der Karthäuser Straße an der Ecke zum Parallelweg, dem Langenbergring, der Schlesierstraße sowie in den Stadtteilen Könen in der Saarburger Straße und in Niedermennig in der Falkensteinstraße.


Der Grund dafür sei, dass sich das Telefonierverhalten der Bürger durch die erreichte Vollversorgung mit Telefonanschlüssen und dem Ausbau der Mobilfunknetze stark verändert habe, so die Deutsche Telekom.
So sei die Nutzung der öffentlichen Telefonstellen dramatisch zurückgegangen und deren Betrieb extrem unwirtschaftlich. red