1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

The Rats spielen Rock auf dem Saarburger Boemundhof

The Rats spielen Rock auf dem Saarburger Boemundhof

Erstmals gastieren The Rats aus Trier beim Mittwochskonzert. 450 Fans sind begeistert und lassen sich ein auf die Zeitreise durch die Rockgeschichte.

Manchmal hat man richtig Pech. Gleich zwei Sängerinnen fallen den The Rats aus Trier aus. Eine erst einen Tag vor dem Auftritt beim Mittwochskonzert auf dem Boemundhof. Sie hat sich den Fuß gebrochen. "Da habe ich Katja Haak angerufen. Sie hat schon mal bei uns gesungen", erklärt Bassist Jerry Sachs den 450 gespannten Zuhörern.

"Ratten" nennen sie sich. "Das kommt davon, weil wir in den 60er Jahren viel in Kellern gespielt, viel Krach gemacht haben und mit langen Haaren rumgelaufen sind", erinnert sich Bass-Mann Jerry.

Nach dem Start 1964 gab es nach einer ersten Hochphase lange Pausen. Zweimal haben sich The Rats neu gegründet. Zwei Ratten sind mittlerweile tot. Mehr als ein halbes Jahrhundert Rockgeschichte steht also auf der Bühne im Boemundhof und lässt die glorreichen Zeiten dieser Musik wieder auferstehen. Bei Titeln wie Hotel California von den Eagles, Long Trail Running von den Doobie Brothers, Cocaine von Eric Clapton oder Venus von Shocking Blue werden Jugenderinnerungen wach.

Mehr als 70 Cover haben die Rats drauf, rund 30 spielen sie beim Mittwochskonzert. Drei Rentner gehören mittlerweile zur Band. Jerry Sachs sagt: "Ohne Musik würde ich sterben. Sie hält mich jung." Dem Publikum Freude zu bringen, sei doch das Shönste, das es gibt.
Und sie spielen wie eh und je mit viel Herzblut. Die Freude ist ihnen dabei anzusehen. Die Plüschratte ist am Hals von Jerrys Bass immer dabei.

Das Publikum ist, wie die Band, längst aus dem Teeniealter raus. Wilhelm Schirra aus Onsdorf genießt die Atmosphäre: "Die Rats sind immer gut." Diese Musik erinnere ihn an seine Jugend. Petra Seiler aus Saarburg findet es auch toll, dass sie auf dem Boemundhof mal Einheimische trifft: "Bei dieser Musik sind mal echte Saarburger und Beuriger dabei." Schlagzeuger Phil Kesselborn, ein Gründungsmitglied freut sich: "Ich bin erstaunt. Diese Saarburger sind so wunderbar lockere Leute." Das sei etwas ganz Besonderes.Extra: Die nächsten Konzerte im Boemundhof

Am Mittwoch, 12. Juli, spielen die Hat Boys auf der Boemundhof-Bühne. Sie bringen die Klassiker der 70er und 80er Jahre. Irish Folk vom Feinsten ist das Markenzeichen der Rambling Rovers, die am 19. Juli zu Gast sein werden. Beide Konzerte beginnen um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.