Tierhalter weiter unter Beobachtung des Kreises

Tierhalter weiter unter Beobachtung des Kreises

Tawern. (api) Es ist noch nicht alles so, wie es sein sollte: Das ist das Fazit einer TV-Anfrage bei der Kreisverwaltung, wie es mit den Auflagen für den Tawerner Tierhalter funktioniert. Anwohner hatten sich vor wenigen Wochen beschwert, der Tawerner gehe mit seinen Schafen nicht artgerecht um.

Inzwischen habe der Beschuldigte einen Unterstand für die Tiere gebaut und auch die Verpflegung gewährleistet. Allerdings gebe es noch Anlass zur Kritik. Mangelhaft sei vor allem der Bau eines zweiten Unterstands und das Herrichten des trocken eingestreuten Bereichs. "Er bekommt weiterhin öfter Besuch von uns", sagt Kreis-Pressesprecher Thomas Müller.

Mehr von Volksfreund