Tinte und Tobak

KONZ. Mit einer Ausstellung zum Thema "Feder, Tinte, Tobak und Papier…" hat im Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof die Saison begonnen. Besucher können jede Menge Tintenfässer, Federkiele und Schreibtischgarnituren bewundern. So manch einer wird sich an seine Schulzeit erinnern. Auch die historischen Bauernhäuser sind wieder geöffnet.

"Heute tritt das Handschriftliche immer mehr in den Hintergrund, Fax, E-Mail und SMS sind modern", sagte Museumsleiter Ulrich Haas bei seiner Eröffnungsrede. "Dieser sich rasch vollziehende Wandel war für uns der Anlass für eine kleine Retrospektive." Die Ausstellung zeigt Leihgaben von Irmgard Zimmer, die in 20-jähriger Sammelleidenschaft alles zusammengetragen hat, was zum Thema "Schreiben" passt: große Tintenflaschen, hölzerne Reiseschreibpulte oder Uhu-Alles-Tinte. Eines der ältesten Stücke ist eine Schreibtischgarnitur aus Keramik von Villeroy & Boch, gefertigt Ende des 18. Jahrhunderts. Das blaue Muster "Alt Luxemburg" gibt es noch heute. Auch manch skurrile Dinge stehen in den Vitrinen, wie das kleine, mit einer bemalten Muschel verzierte Tintenfass. Es gäbe erstaunlich viele Tiermotive im Zusammenhang mit Tinte, so die Sammlerin. Ihr erstes Stück sei übrigens ein altes, englisches Tintenfass mit "Midnight Blue Black" Flüssigkeit gewesen, ein Geschenk einer Freundin in Berlin. "Danach kam eins zum anderen", erinnert sich Irmgard Zimmer. Viele der älteren Besucher blicken verzückt auf die Raritäten und schwelgen in Erinnerungen. "Das Spiel für die Jungs hieß früher, wie tunke ich die langen Zöpfe der Mädchen am besten in die Tintenfässer", erzählt eine Frau schmunzelnd. "Jetzt können wir mal wieder gucken, was wir alles weggeworfen haben", sagt ihre Nachbarin kopfschüttelnd. Die Ausstellung, die nach einer Passage in einem Werk von Wilhelm Busch benannt ist, ist noch bis Ende Juni zu sehen. Öffnungszeiten Roscheider Hof: dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, Wochenende und feiertags von 10 bis 18 Uhr. Adresse: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, 54329 Konz, Telefon: 06501/ 92710, www.RoscheiderHof.de.