1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Toben, tanzen und tolles Tohuwabohu

Toben, tanzen und tolles Tohuwabohu

Oberemmels Kinder und Jugendliche haben die neue Sporthalle so eingeweiht, wie nur Kinder das können: mit begeistertem und begeisterndem Spiel, Toben und kindlicher Ausgelassenheit.

Konz-Oberemmel. (kdj) Zum vierten Mal hatte die CDU Ober-emmel die ganz jungen, jungen und jung gebliebenen Bürger unter dem Motto "Oberemmel spielt" eingeladen.

Bescherte das Wetter den Spielbegeisterten im vergangenen Jahr noch nasse Füße, so spielte man diesmal in der "Nobelklasse": Die mit großem Eigenarbeits-Anteil auf neu polierte Sporthalle gab den Erfindern des Mottos "Paradies für Kinder" recht. Da war rundum genügend Platz für die als Requisite unbedingt dazu gehörende Hüpfburg, die Torwand, den doppelten Fahrsimulator, den Maltisch oder das "Erschließungsgebiet" für den "Turmbau zu Emmel" (bei dem die Väter gelegentlich Beihilfe leisten mussten und trotz aller Fachkunde Einstürze nicht verhindern konnten).

Das Konzer Jugendnetzwerk hatte mit den Requisiten aus dem Spielmobil und der Abordnung sach- und fachkundiger Helfer tatkräftige Hilfe geleistet, die von den Kindern mit Begeisterung angenommen wurde.

Walter Kohl, Schulrektor der Grundschule Oberemmel, (der im kommenden Jahr Silberjubiläum feiert), brachte sich und seine Kenntnisse im Umgang mit Kindern, Malerei, Zeichenstiften und Musik ein. Die Mitarbeiterinnen der Kita verwandelten die Kleinen auf Wunsch in Feen, Elfen oder Marienkäfer - alles in allem mehrere Gelegenheiten für Eltern, Großeltern und Verwandte, sich wenigsten zeitweise einmal zu entspannen. Die wurden bei der Entspannung unterstützt vom Nachwuchsorchester der Winzerkapelle unter der Leitung von Carolin Karmeier.

Die Organisatoren Josef Geltz und Friedhelm Schüle meldeten am Sonntag stolz: 800 Euro gehen als Spende an die Winzerkapelle Oberemmel für deren Jugendarbeit.