Tobias Follmann Regionalsieger

TRIER. Der Kreis junger Unternehmer (KJU) testete in einem Schüler-Wettbewerb das Wirtschaftswissen Jugendlicher. Die Ehrung der 20 Sieger der Region war nun in Trier. Als Bester unter den Preisträgern wurde Tobias Follmann ausgezeichnet.

"Wirtschaft berührt uns alle", begrüßt Markus Haag, Vorsitzender des KJU die 20 Gewinner des Wirtschaftswettbewerbs. Insgesamt nahmen 462 Schüler aus der Region zwischen 14 und 16 Jahren an dem Wettbewerb teil. Die verschiedenen Fragen deckten die Themen "Ausbildung", "Existenzgründung", "Wirtschaft" und "Internationales" ab. "Auf diesem Weg wollen wir mehr Wissen über Wirtschaft in die Schulen bringen", sagt Haag. Gerade bei denen, die den Weg ins Berufsleben noch vor sich haben, sei dies sehr wichtig. Um den Jugendlichen einen Einblick zu geben, wie ein Unternehmen wirtschaftliche organisiert ist, fand die Ehrung in der Sektkellerei Bernard-Massard in Trier statt. Sabine Immelnkemper stellte den Jugendlichen den Betrieb vor. Nachdem Markus Haag und Lothar Philippi, Geschäftsführer der IHK, die Urkunden und jeweils einen Scheck über 50 Euro an die 20 Gewinner überreicht hatten, nahm die Spannung unter den Schülern zu. Denn nun wurde der Regionalsieger ermittelt. In dem Testbogen waren unter anderem Fragen wie "Was versteht man unter dem break-even-point?" oder "Wer gilt als Gründer der Sozialen Marktwirtschaft Deutschlands?" zu beantworten. Tobias Follmann beantwortete als einziger alle Fragen richtig. Er besucht die zehnte Klasse der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Bernkastel-Kues. "Mich interessiert Wirtschaft und ich lese regelmäßig die Tageszeitung", sagt der 16-Jährige. Neben einer großen Flasche Sekt aus dem Hause Bernard Massard gewann er eine zweitägige Reise zum Bundeswettbewerb im sächsischen Dessau. Dort erwarten Follmann neben verschiedenen Ausflügen und einer Stadtrundfahrt 35 weitere Regional-Gewinner aus anderen Landkreisen in ganz Deutschland.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort