Traditionell gut

PLUWIG. Beim Kirchenkonzert am Ende der Weihnachtszeit boten der Kirchenchor St. Johann Pluwig und die Solisten eine "Stunde zur Besinnung". Pastor Heribert Mönch leitete die hochwertige musikalische Darbietung.

Das Konzert ist seit über 30 Jahren ein besonderes Erlebnis in der Pfarrkirche St. Johann und einmalig in der Region. Bereits lange Zeit vor Beginn des Konzerts bevölkern die Zuhörer das festlich erleuchtete Gotteshaus. Ein schönes Bild bietet sich dem Besucher, wenn sich der Kirchenchor mit seinen fast 40 Sängerinnen und Sängern, die Instrumentalisten und die Solisten im und vor dem Altarraum aufgestellt haben. Links von ihnen erinnert die prächtige Krippe an die Geburt Jesu. Der Christbaum und der riesige Stern im Zentrum über dem Altar regten die Besucher an, sich an die vergangenen Festtage zu erinnern. Das Konzert erfreut sich seit der ersten Aufführung großer Beliebtheit, das zeigt der enorme Besucherandrang. Dies ist aber vor allem auch auf die hohe musikalische Qualität des Konzerts zurückzuführen. Der Initiator und Leiter, Pastor Mönch, strebte immer wieder nach Verbesserungen von Jahr zu Jahr. Dazu gehörte auch das Mitwirken von Solisten und Instrumentalisten. In diesem Jahr wurden zu den Themen "Advent", "Weihnachten" und "Abendlob" Werke alter und zeitgenössischer Komponisten aufgeführt. Die für Weihnachten einstudierte "Missa brevis in F", die sogenannte Jugendmesse, von Joseph Haydn war ebenfalls wieder zu hören. In der Klassik hatte die "Missa brevis" oft die Besonderheit, dass die liturgischen Texte auf die verschiedenen Chorstimmen verteilt wurden. Der Tradition folgend, war auch die Gemeinde eingeladen, weihnachtliche Lieder mitzusingen. Neben dem Kirchenchor und dem Instrumentalkreis wirkten als Solisten Monika Weber (Sopran), Ursula Steuer (Mezzosopran), Gunther Butschan (Tenor), Carsten Emmerich (Bariton) und Andreas Kipping (Orgel und Continuo) mit. Nach dem Konzert ehrte Vorsitzender Günter Rohles die Sängerin Walburga Weidert. Sie ist bereits seit 40 Jahren im Kirchenchor St. Johann aktiv. Im Anschluss hatten die Zuhörer Gelegenheit, zusammen mit dem Chor und den Solisten im Bürgerhaus an der Sporthalle das Konzert Revue passieren zu lassen.