Traditionell und fetzig

TRASSEM. (LH) Bestens unterhalten wurden die Besucher des Jahreskonzerts vom Musikverein Trassem-Perdenbach. An einem Probenwochenende in Weiskirchen hatten sich die Musiker auf das Konzert vorbereitet.

Selbst die schwierigen Parts bei den Songs "All I ask of You" oder "The Music of the night" aus dem "Phantom der Oper" meisterten die Musiker bravourös. Hörenswert die Solistinnen Bärbel Schaaf und Julia Wincheringer (beide Saxophon). Aber auch Christina Borens, Monika Roersch und Carina Wallrich (Flöte), Thomas Weber (Klarinette) und Gerd Jäger (Trompete) enttäuschten nicht mit ihren Soli. Zudem hatte Orchesterleiter Ralf Eberhardt ein buntes Musikprogramm zusammengestellt. Konzertante Stücke wechselten mit Musicals, Klassikern oder fetzigem Big-Band-Sound ab. Nicht fehlen durfte die Marschmusik, der an diesem Abend mit dem "Graf-Zeppelin-Marsch" gehuldigt wurde. Als Zugabe wurden die "Alten Kameraden" gespielt. Im Turnus von zwei Jahren gibt es beim MV ein Jahreskonzert. Diesmal saßen acht Jugendliche (Jüngste: Maike Boesen, elf Jahre) erstmals bei einem öffentlichen Konzert in den Reihen des Orchesters. Bemerkenswert: Zusammen mit den Kindern der musikalischen Früherziehung zählt der Verein stolze 85 Aktive, vom Grundschulkind bis zu Ernst Petry - mit 77 Jahren der älteste Aktive und ein fleißiger dazu.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort