Traumschleife noch für drei Wochen gesperrt

Traumschleife noch für drei Wochen gesperrt

Im Umfeld des Rockenburger Urwaldpfads dauern die umfangreichen Holzerntearbeiten an. Davon sind mehrere Abschnitte der Traumschleife bei Beuren betroffen, die nicht umgangen werden können.

Sie ist deshalb bereits seit Mitte Januar gesperrt. Nach Auskunft der Tourist-Information Hermeskeil hat der zuständige Revierförster zwischenzeitlich aber einen Zeitpunkt für das voraussichtliche Ende der Arbeiten genannt. Demnach kann der Urwaldpfad ab Samstag, 21. März, also in drei Wochen, wieder geöffnet werden. Der Rockenburger Urwaldpfad ist ein etwa elf Kilometer langer Rundkurs, der vom Deutschen Wanderinstitut mit 71 von 100 möglichen Erlebnispunkten bewertet wurde. In der VG Hermeskeil gibt es aktuell noch drei weitere Traumschleifen: die Dollbergschleife bei Neuhütten, Frau Holle bei Reinsfeld und die Königsfeldschleife bei Rascheid und Geisfeld. ax