Trickbetrüger unterwegs

MANDERN/KELL. (iro) Die Polizei warnt im Raum Hermeskeil vor Trickbetrügern. Mit der so genannten "Enkeltrick-Masche" versuchen sie, vor allem ältere Menschen übers Ohr zu hauen. Sie geben sich telefonisch als Verwandte aus, täuschen eine Notlage vor und bitten darum, einer dritten Person eine größere Summe Bargeld zu übergeben.

Auf diese Weise wurde beispielsweise in Morbach eine Seniorin um Goldbarren im Wert von 15 000 Euro gebracht. Gestern meldeten sich bei der Hermeskeiler Polizei allein vier Personen, die in Mandern und Kell mit dieser Masche per Telefon kontaktiert wurden. Die Polizei warnt eindringlich davor, auf solche Forderungen einzugehen und bittet darum, umgehend die nächste Polizeidienststelle zu kontaktieren.