1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Trickdiebe zocken in Saarburg ältere Menschen ab

Trickdiebe zocken in Saarburg ältere Menschen ab

Mit einer üblen Masche haben Diebe am vergangenen Freitag in Saarburg Geld von drei Opfern gestohlen. Jedes Mal hatten sie die Betroffenen in Gespräche verwickelt, um sie dann zunächst unbemerkt abzuzocken. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Saarburg. Mehrere Menschen sind am vergangenen Freitag in Saarburg Opfer von zwei Trickdieben geworden. Das teilte die Polizei mit. Ein Mann und eine Frau hatten die Betroffenen in Gespräche verwickelt, um dann Geld zu stehlen.Auf dem Parkplatz des Toom-Marktes in der Friedensaue sprachen die Täter einen älteren Herrn mit Rollator an und baten ihn um den Wechsel für eine Zwei-Euro-Münze. Während der Mann seinen Geldbeutel hervorzog und öffnete, griffen die Täter hinein, als wollten sie ihm beim Suchen nach Geldstücken helfen. Dabei stahlen sie zunächst unbemerkt einen größeren Geldbetrag in Scheinen.Anschließend entwendeten sie einer Frau auf der Graf-Siegfried-Straße, etwa auf Höhe des ehemaligen Kaufhauses Möbel-Meyer, das Portemonnaie aus der Manteltasche. Auch diesmal hatten sie die Frau in ein Gespräch verwickelt.Am Bahnhof bestahlen sie danach wieder einen älteren Herrn mit Rollator. Dabei wendeten sie den gleichen Geldwechseltrick wie schon zuvor am Toom-Markt an. Die drei Vorfälle ereigneten sich am Freitag zwischen 15 und 15.45 Uhr. Die mutmaßlichen Täter werden als südländisch aussehend beschrieben. Der Mann dürfte nach Angaben der Polizei etwa 30 bis 35 Jahre alt sein. Er hat kurze, dunkle Haare und trug einen dunklen Anzug. Seine mutmaßliche Begleiterin ist zwischen 20 und 30 Jahren alt, hat dunkle, lange Haare und trug einen dunklen Kurzmantel oder eine hellblaue Regenjacke. Sie machte einen ungepflegten Eindruck. redZeugen, die die Taten beobachtet haben oder Angaben zu einem Fahrzeug der Täter machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 06581/9155-0 bei der Polizei Saarburg zu melden.volksfreund.de/blaulicht