Trierer Yacht im Wasser: Taufe und Stapellauf

Trierer Yacht im Wasser: Taufe und Stapellauf

Trier. (cus) Mit viel Tamtam und allen nautischen Ehren ist die in Euren gebaute Aluminium-Yacht (der TV berichtete) zu Wasser gelassen worden. Im Metallbaubetrieb Heimbach entstand die Spezialanfertigung mit 14,50 Meter hohem Mast.

Abenteuerlich war der nächtliche Transport des Segelschiffs vom Firmengelände zum Monaiser Hafen. Dort taufte Triers Bürgermeister Georg Bernarding die Yacht auf den Namen "Rote Zora" in Anlehnung an die berühmte Jugendromanfigur. Unter dem Beifall der Gäste lief das Schiff vom Stapel. Anschließend nutzten viele die Gelegenheit zur Besichtigung. Das Schiff ist so konstruiert, dass es sowohl im flachen Wasser, als auch auf hoher See eingesetzt werden kann.

Mehr von Volksfreund