Triumph für regionalen Riesling

(cmk) Maximilian von Kunow (Weingut von Hövel, Konz-Ober emmel), Amelie von Schubert (Weingut Maximin Grünhaus, Mertesdorf) und Franz Josef Eifel (Weingut Franz Josef Eifel, Trittenheim, von links) präsentieren stolz ihren Preis.

Die drei Winzer aus dem Anbaugebiet Mosel haben beim Feinschmecker Riesling Cup in München die ersten drei Plätze erbobert: Den ersten Platz teilen sich das Weingut Franz Josef Eifel und das Weingut Maximin Grünhaus. Dritter ist das Weingut von Hövel. Bei dem renommierten Wettbewerb werden die besten Rieslinge in einer Blindverkostung ausgewählt. Alle deutschen Topwinzer können teilnehmen. Neben den Top drei sind aus der Region weitere Güter mit ihren Rieslingen gut platziert: Dr. Loosen (Bernkastel-Kues, Mosel, Vierter), Karthäuserhof (Trier-Ruwer/Eitelsbach, Siebter), Schloss Saarstein (Serrig, Siebter), Carl Loewen (Leiwen, Elfter) und Erben von Beulwitz (Mertesdorf). Foto: Volker Renner