1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Trockenes Gras bei Merzkirchen in Flammen - Polizei ermittelt

Trockenes Gras bei Merzkirchen in Flammen - Polizei ermittelt

Zu einem größeren Flächenbrand mussten am Samstagabend mehrere Feuerwehren nach Merzkirchen-Portz (Landkreis Trier-Saarburg) ausrücken.

Wie die Polizei Saarburg mitteilte, geriet am Samstagabend eine mit Chinaschilf bewachsene Wildackerfläche bei Merzkirchen-Portz aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Gegen 19 Uhr rückten die Feuerwehren aus Saarburg, Beurig und Portz aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine Fläche von rund 2000 Quadratmetern. Die teils sechs Meter hohen Flammen drohten sich weiter auf das trockene Gras und Gestrüpp auszubreiten.

Mit mehreren Tanklöschfahrzeugen und rund 10.000 Liter Wasser konnten die 25 Einsatzkräfte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und das Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern. Erschwert wurde die Fahrt zum Brandort für die schweren Einsatzfahrzeuge, weil der Boden noch sehr feucht war.

Neben den Wehren waren die DRK Rufbereitschaft Saarburg und die Polizei Saarburg im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Hinweise auf einen möglichen Verursacher geben können oder etwas beobachtet haben: Polizeiinspektion Saarburg, 06581/91550.

Im April 2015 kam es bereits im naheliegenden Kastel-Staadt zu einem großen Waldbrand. Damals kämpften die Feuerwehren bis in die Nacht gegen die Flammen.