Trommeln gebaut aus Holz und Fellen

Trommeln gebaut aus Holz und Fellen

Trier/Kell am See. Im Atelier des Trierer Künstlers Engel Mathias Koch durften Teilnehmer einer Ferienaktion aus der Verbandsgemeinde Kell am See ihre Fertigkeiten beim Trommelbau beweisen.

Drei Tage lang schauten die Jugendlichen dem Künstler in dessen Trommelwerkstatt über die Schulter und stellten selbst Trommeln aus einem Baumstamm her.
Dazu musste der Stamm entrindet und maschinell gelocht werden. Anschließend wurde der Innenraum des Gehölzes durch Klopfen und Hobeln mit einem Stechbeitel bearbeitet. Ein eingeweichtes Hirschfell sorgte für die nötige Bespannung und den guten Ton. Nach dem Bohren der Löcher zur Befestigung des Fells war erhebliche Kraft nötig, um das Leder festzuzurren. Abschließend bemalten die Kinder ihre Instrumente. Die Tierfelle hatte die Metzgerei Schmitt gespendet, die Stämme waren von Waldarbeitern der VG Kell geschlagen worden. Finanziert wurde der Kurs von der Sparkasse Trier und vom Förderverein Jugend Trier. red

Mehr von Volksfreund