UMFRAGE DER WOCHE

Ab heute hat König Fußball die Republik fest im Griff. Mit dem Eröffnungsspiel der deutschen Nationalelf gegen Costa Rica beginnt die Fußballweltmeisterschaft 2006. Wo und wie verbringen die Saarburger und ihre Gäste die ersten 90 Minuten der WM? Oder gibt es in der Stadt am Fuße der Burg etwa auch "Fußballmuffel"? Der Trierische Volksfreund hat sich umgehört.

Jessica Rother, Ayl , ist auch dann, wenn keine WM ist, begeisterte Fußball-Anhängerin. Das Eröffnungsspiel gehört für sie zum "Pflichtprogramm". "Ich setze mich mit meinem Freund vor den Fernseher. Ich hoffe ganz stark, dass Deutschland gewinnt." Pascal Bohr, Saarburg : "Natürlich schaue ich mir das Spiel an. Wo, das weiß ich allerdings noch nicht. Vielleicht bleibe ich zu Hause auf der Couch. Da meine Mutter Französin ist und mein Vater Deutscher, halte ich zu beiden Teams und habe doppelten Spaß." Heinz Decker lebt in der Nähe von Mainz und macht Urlaub in Saarburg. "Ich habe mit Fußball nix am Hut und werde mir das Spiel nicht anschauen. Stattdessen mache ich eine Weinprobe. Dennoch hoffe ich, dass Deutschland gewinnt." Rosy Niox, Saarburg : "Ich interessiere mich nicht für Fußball. Am Freitag werde ich gemütlich etwas essen gehen und mich mit Freunden treffen. Trotzdem drücke ich unserem Team für das Eröffnungsspiel ganz fest die Daumen." (hpü)/Fotos (4): Hermann Pütz