UMFRAGE DER WOCHE

Ab dem 1. Januar 2007 wird der Staat den Bürgern noch tiefer in die Tasche greifen. An diesem Stichtag wird die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent erhöht. Viele denken deshalb darüber nach, die verbleibende Zeit für vorgezogene Anschaffungen zu nutzen. Planen auch Sie noch größere Investitionen vor der Steuererhöhung? – das war diesmal die Frage der Woche.

CHRISTIAN MÜLLER, HERMESKEIL: "Hamsterkäufe bringen nichts, und ich werde deshalb auch keine machen. Generell glaube ich nicht, dass sich die Steuererhöhung so stark bemerkbar macht. In vielen Bereichen wird sie sich für den Verbraucher durch Angebote wieder relativieren." THOMAS GORGES, HERMESKEIL: "Im Moment liegt bei mir nichts Wichtiges an. Deshalb habe ich auch keine größeren Investitionen geplant. Ich bin aber sehr skeptisch: Auch bei der Einführung des Euro hieß es ja, dass nichts teurer wird, und nachher wurde sehr vieles extrem teurer."JÖRG HEIMFARTH, OSBURG: "Ja, ich habe schon gehandelt und mir ein Haus gekauft. Bei der Entscheidung habe ich mir schon gedacht: Dieses Jahr gilt's. Verstehen kann ich die Steuererhöhung aber nicht. So wird der Konsum, der sich ein bisschen gebessert hat, gleich wieder abgewürgt."JENNIFER SCHÄRF, MALBORN:Wenn bei mir eine größere Anschaffung nötig wäre, dann hätte ich sie jetzt gemacht. Das ist aber glücklicherweise nicht der Fall. Ich fürchte, dass die Preise bei vielen Sachen um mehr als nur drei Prozent steigen." Fotos (4): Axel Munsteiner

Mehr von Volksfreund