UMFRAGE DER WOCHE

SAARBURG. In dieser Woche hat für die "I-Dötzchen" in der Region "der Ernst des Lebens" begonnen. Dem Schulanfang sehen in der Regel nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern äußerst gespannt entgegen. Der TV hat in Saarburg bei der Einschulung an der St. Laurentius-Schule am Dienstag Eltern befragt, mit welchen Gefühlen sie ihren Nachwuchs "entlassen".

jeffery aiken, trassem: "Gestern war ich noch ziemlich ruhig. Heute hatte ich allerdings einen Kloß im Hals. Es ist eben doch etwas Bewegendes, die Einschulung - das ist der nächste wichtige Schritt im Leben unseres Sohnes." birgid aiken, trassem: "Scheußlich ist das, sein Kind loszulassen. Das bedeutet, dass es jetzt groß ist. Ich habe Angst, dass ihm etwas passiert. Auf der anderen Seite bin ich sehr stolz auf ihn. Ich hatte eine schlaflose Nacht vor der Einschulung." sylvie hausen, saarburg: "Ungewohnt ist der Gedanke. Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Für meine Tochter wurde es Zeit. Sie war im Kindergarten unterfordert. Für mich ist es ein bisschen komisch. Man gibt sie weg."ELKE MANGRICH, SAARBURG: "Ich habe ein bisschen Bauchschmerzen, weil man nicht weiß, was auf einen zukommt. Ob er alles packt und gut mitkommt. Aber das sind Gedanken, die die Kinder nicht beschäftigen." (sw)/Fotos (4): Susanne Windfuhr