UMFRAGE DER WOCHE

Mit dem letzten Schultag vor den großen Ferien beginnt für die Schüler in Rheinland-Pfalz heute die sechswöchige große Freiheit. Kein Pauken, keine Tests mehr. Der TV hat in Saarburg vier Schülerinnen der Stefan-Andres-Realschule in Schweich getroffen, die auf Klassenfahrt in Serrig waren. Worauf sie sich freuen, haben sie der Zeitung erzählt.

JENNIFER KOCH (12), MEHRING: "Ich freue mich am meisten auf das Ausschlafen morgens und darüber, vom Schul-Stress erlöst zu sein, keine Arbeiten und keine Tests schreiben zu müssen. Wir fahren in den Ferien zu meinem Onkel nach München, dort gibt es ganz tolle Parks."ANKE SCHMITT (12), MEHRING: "Ich freue mich auf das einwöchige Zeltlager in Schweich, bei dem meine Eltern nicht dabei sind. Auch ich fahre noch nach München, weil dort die Deutschen Meisterschaften im Luftgewehrschießen sind, und das ist mein Hobby." LISA STOCKREISER (12), SCHWEICH: "Keine Schule zu haben, das ist einfach klasse. Für mich ist das Schönste an den Ferien, ins Schwimmbad gehen zu können, abends lange aufbleiben und morgens lange schlafen zu können. Ich gehe zelten und besuche einen Cousin in Hannover."SARA BOHR (12), MEHRING: "Endlich keine Hausaufgaben! Ich fahre auch zu den Deutschen Meisterschaften im Luftgewehrschießen nach München und ins Zeltlager in Schweich." (sw)/Fotos (4): Susanne Windfuhr

Mehr von Volksfreund