Unfall auf der B 407: Zwei junge Motorradfahrer verletzt

Unfall auf der B 407: Zwei junge Motorradfahrer verletzt

Zwei 17-Jährige sind am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 407 (Hunsrückhöhenstraße) zwischen Vierherrenborn und Irsch mit ihren Leichtkrafträdern - also kleinen Motorrädern mit einem Hubraum von maximal 125 Kubikzentimeter - gestürzt. Einer der jungen Männer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Der andere trug leichte Verletzungen davon. Nach Auskunft der Polizei in Saarburg waren die beiden 17-Jährigen mit ihren Maschinen gegen 16.30 Uhr hintereinander in Richtung Irsch unterwegs, als der vordere von ihnen in einer Linkskurve geradeaus fuhr und auf dem Grünstreifen zu Fall kam. Sein gleichaltriger Begleiter, der ihm unmittelbar folgte, stürzte an selber Stelle und kollidierte dabei mit einer Warnbarke. Beide wurden ins Trierer Brüderkrankenhaus gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden jungen Männer zu schnell gefahren sind. Im Einsatz waren das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Saarburg mit einem Notarztwagen und Krankenwagen sowie die Polizeiinspektion Saarburg. redWeitere Polizeimeldungen finden Interessierte im Internet unter der Adressevolksfreund.de/blaulicht