Unfall im Saartal: B51 bei Mettlach gesperrt

Unfall im Saartal: B51 bei Mettlach gesperrt

Mehrere Menschen sind am zweiten Weihnachtstag bei einem Zusammenstoß dreier Fahrzeuge auf der B51 zwischen den saarländischen Gemeinden Mettlach und Saarhölzbach verletzt worden.

Die Bundesstraße musste wegen der Bergungsarbeiten zeitweilig gesperrt werden. Saarhölzbach liegt unmittelbar hinter der Grenze des Saarlands zu Rheinland-Pfalz. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Menschen verletzt. Drei Autoinsassen erlitten nach Angaben der saarländischen Polizeiinspektion Merzig schwere Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich zur Mittagszeit: Ein Mercedes Vito befuhr demnach die Bundesstraße von Saarburg kommend in Richtung Mettlach, als bei Saarhölzbach ein Kleinwagen auf der Gegenspur den Van aus bislang ungeklärter Ursache links berührte. Der Kleinwagen geriet ins Schleudern und prallte im Gegenverkehr mit einem anderen Fahrzeug frontal zusammen.

Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Im Einsatz war die Polizeiinspektion Merzig, das DRK aus Mettlach und Merzig sowie Feuerwehren.

Mehr zum Thema: Unfall auf der B51 bei Mettlach - drei Menschen schwer verletzt