UNFALL

KENN. Eine Tote und ein Schwerverletzter - das ist die Bilanz dieses Unfalls, bei dem am Freitagmittag auf der L 145 zwischen Kenn und Schweich zwei PKW frontal zusammenstießen. Nach Angaben der Polizei befuhr gegen 12 Uhr eine 69-jährige Frau aus Trier mit ihrem Ford Fiesta die L 145 in Richtung Schweich.

Etwa 100 Meter hinter der Autobahnausfahrt Kenn geriet ihr Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einen entgegenkommenden PKW, in dem ein 70-Jähriger aus dem Kreis Trier-Saarburg saß. Beide Unfallopfer wurden in ihren total zerstörten Fahrzeugen eingeklemmt. Einige Stunden später erlag die Frau in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Mit dem Schrecken kam ein dritter Autofahrer davon: Er hatte nicht mehr rechtzeitig bremsen können und war mit seinem PKW gegen den Fiesta geprallt. Die L 145 blieb von 12 bis 15 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Schweich und Kenn, DRK-Kräfte aus Ehrang und Schweich, die Notärzte aus Ehrang und von der Berufsfeuerwehr Trier, die Straßenmeisterei Trier und die Polizei Schweich. (f.k.)/ Foto: Konrad Geidis