UNFALL

Tawern. Weil ein Autofahrer einem Reh ausweichen wollte, kam es am Dienstagmorgen gegen 7.10 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Mannebach und Tawern zu einem Verkehrsunfall. Der 23-jährige Saarburger bemerkte das Wild auf der Fahrbahn, versuchte nach links auszuweichen, kam jedoch von der Fahrbahn ab und fuhr eine Wiese hinunter, bis er in einem Bach zu stehen kam.

Der Leichtverletzte wurde vom DRK-Notarzt aus Saarburg versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Neben der Polizei Saarburg waren die Feuerwehren Fisch, Mannebach und Saarburg im Einsatz.Während der Rettungsarbeiten war die Kreisstraße voll gesperrt. (GEI)/Foto: Konrad Geidies

Mehr von Volksfreund