UNFALL

NEWEL. Folgenschwer verlief ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 51 in Höhe der Ortschaft Newel in der Sonntagnacht gegen 2 Uhr. Nach derzeitigem Stand der Polizei-Ermittlungen hatte der 30-jährige Halter eines Opel Omega als Beifahrer einem 17-jährigen Bekannten das Steuer überlassen.

Der Fahrer war offensichtlich stark alkoholisiert. In einer Rechtskurve in Fahrtrichtung Trier verlor der junge Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Beifahrer - offensichtlich nicht angeschnallt - wurde lebensgefährlich verletzt neben dem Fahrzeug gefunden. Der Fahrer entfernte sich, ebenfalls verletzt, von der Unfallstelle (Foto). Im Zuge seiner Flucht entwendete er ein Fahrrad und begab sich zu seiner Wohnung. Beim Abstellen des Fahrrades beschädigte er ein weiteres Auto und vertraute sich einer Bekannten an, die die Polizei verständigte. Zur Klärung der Sachlage wurde noch während der Unfallaufnahme ein Gutachter bestellt. Die Bundesstraße 51 war für etwa zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Beiden Unfallbeteiligten wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. (red)/Foto: Konrad Geidies