Unkonventionell und mutig

Die Idee ist so unkonventionell wie mutig. Kaum fahren die ersten Schienenbusse entlang der Hunsrückquerbahn zwischen Morbach und Büchenbeuren, da werben zwei Standorte damit, dass Kunden ihren Einkaufsbummel zumindest bei Großveranstaltungen mit einer nostalgischen Zugfahrt verbinden können.

Einen Versuch ist das wert.

Doch dahinter steckt offenbar mehr. Der Hunsrück soll attraktiver werden - auch als Einkaufsre gion. Da macht Zusammenarbeit durchaus Sinn. Für die Kunden ist das durchaus interessant, für manches Gewerbevereins-Mitglied womöglich gewöhnungsbedürftig. Ob sie verstehen, dass die eigene Organisation für den jeweils anderen Standort Werbung macht?

Da ist sicherlich hie und da auch Überzeugungskraft vonnöten.

i.rosenschild@volksfreund.de

Meinung

Unkonventionell und mutig

Die Idee ist so unkonventionell wie mutig. Kaum fahren die ersten Schienenbusse entlang der Hunsrückquerbahn zwischen Morbach und Büchenbeuren, da werben zwei Standorte damit, dass Kunden ihren Einkaufsbummel zumindest bei Großveranstaltungen mit einer nostalgischen Zugfahrt verbinden können. Einen Versuch ist das wert. Doch dahinter steckt offenbar mehr. Der Hunsrück soll attraktiver werden - auch als Einkaufsre gion. Da macht Zusammenarbeit durchaus Sinn. Für die Kunden ist das durchaus interessant, für manches Gewerbevereins-Mitglied womöglich gewöhnungsbedürftig. Ob sie verstehen, dass die eigene Organisation für den jeweils anderen Standort Werbung macht? Da ist sicherlich hie und da auch Überzeugungskraft vonnöten. i.rosenschild@volksfreund.de