Unter dem Olivenhain...

SAARBURG/SERRIG. (red) Unter dem Motto "Hellas – Unter dem Olivenhain zeltet der Musikverein" startete das Kinder- und Jugendzeltlager des Musikvereins 1904 Serrig auf dem Jugendzeltplatz im Kammerforst.

Bereits kurz nachdem die Lagerteilnehmer ihre Zelte aufgebaut und die gemeinsamen Einrichtungen wie Küche und Gemeinschaftszelt errichtet waren, verwandelte sich der Zeltplatz in eine griechische Tempellandschaft und vermittelte so auch die optischen Eindrücke für die bevorstehende Lagerwoche. Die jugendlichen Teilnehmer - allesamt Musikschüler des Serriger Musikvereins - wurden begleitet von ihren Eltern und den Verantwortlichen des Musikvereins. Sie erwartete ein breit gefächertes Programm. So gab es Tag- und Nachtwanderungen, es wurde gebastelt und gebaut, T-Shirts mit dem Lagermotto wurden bedruckt und gefärbt, es gab eine Lagerolympiade und jede Menge Ball- und Geländespiele. Außerdem wurde täglich an den Instrumenten geprobt, und bei der Lagermesse umfasste das begleitende Lagerorchester die beeindruckende Zahl von 49 Musikern, wovon der weitaus größte Teil die Kinder und Jugendlichen des Musikvereins waren. Viele Musikschüler konnten so erste Erfahrungen im Musizieren in der Gruppe sammeln. Die Abende des Zeltlagers wurden gemeinsam am Lagerfeuer verbracht, wobei altbekannte und neue Lieder mit Gitarrenbegleitung gesungen wurden. Leider spielte das Wetter in diesem Jahr nicht mit, so dass die beliebten Wasserspiele ausfallen mussten, und auch der eine oder andere Lagerfeuerabend musste wegen einsetzenden Regens verkürzt werden. Das hatte jedoch keinen Einfluss auf die gute Stimmung im Lager. Auch das Küchenteam hatte sich auf das Motto eingestimmt. Eine Vielzahl von griechischen Spezialitäten wurde an Ort und Stelle gekocht und serviert. Als im strömenden Regen das Lager abgebaut wurde, konnten alle Teilnehmer auf eine ereignisreiche und lustige Woche zurückblicken und sich auf das nächste Zeltlager freuen, das unter dem Motto "Afrika, - eine Campingsafari" stehen soll. Dank galt allen, die geholfen hatten, dass auch dieses Zeltlager ein großer Erfolg wurde.