Unwetter: B 53 kurzzeitig gesperrt

Unwetter: B 53 kurzzeitig gesperrt

Am Samstagnachmittag ist ein Unwetter über die Region hinweggezogen. In der Stadt Trier musste die Feuerwehr Wasser aus fünf Kellerräumen abpumpen.

Die Unterführung in der Hawstraße stand für kurze Zeit unter Wasser. Davon abgesehen habe es keine größeren Schäden im Stadtgebiet gegeben, sagt Sven Ney, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Trier. Die Feuerwehr hatte in Trier zwölf Einsätze, musste aber nur bei fünf davon tatsächlich tätig werden.Auch die B 53 stand unter Wasser und wurde kurzzeitig gesperrt. Zwischen Longen und Schweich hob sich die Fahrbahn teilweise um etwa 30 Zentimeter an. In Konz gab es 16 Einsätze der Wehren Oberbillig, Könen und Konz. Keller und Gaststätten waren mit Wasser vollgelaufen. Ein Auto war in der Straße Am Luxemburger Damm im Wasser liegen geblieben und musste befreit werden. Zwei Gullydeckel mussten außerdem wieder befestigt werden, die durch Verstopfungen in der Kanalisation nach oben gedrückt wurden. alovolksfreund.de/blaulicht