1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vampire und Hexen besetzen Saarburg

Vampire und Hexen besetzen Saarburg

Gute Laune ringsum, perfektes Wetter, vielfältige Angebote für Jung und Alt - das waren die Garanten für einen gelungenen Einkaufsabend in Saarburg. Viele Besucher hat Halloween Shopping nach Saarburg gelockt.

Saarburg. "Klein, aber oho", so beschreibt Reinhart Wenner aus Konz Halloween Shopping in Saarburg. Er kommt zum wiederholten Male zu diesem verlängerten Einkaufsabend und genießt immer wieder die besondere Atmosphäre. Mittlerweile findet die Veranstaltung des Saarburger Gewerbeverbands zum zehnten Mal statt.
Es herrscht gruselig-fröhliche Stimmung. Viele Erwachsene und Kinder haben sich als Vampire oder Hexen kostümiert. Aufwendig mit Spinnweben, dicken schwarzen Spinnen und flackernden Lichtern dekorierte Geschäfte laden zum Verweilen ein. Ausgehöhlte, von innen beleuchtete Kürbisse mit ihren markanten Halloween-Gesichtern werfen bizarre Muster auf die Gehwege. Vampire begrüßen die Kunden, rote Flüssigkeiten - in Form von Sekt und Bowle - werden gereicht. Reges Interesse herrscht bei Schätzaufgaben in den Geschäften. Kein Einkaufsstress, sondern Bummeln, Treffen mit Freunden, so erleben viele Besucher diesen Abend.
Nach und nach herrscht auf den Bürgersteigen dichtes Gedränge, in den Straßen und Geschäften reger Betrieb. Kritik gibt es lediglich am vielen Autoverkehr. So zeigt Bernhard Stocky aus Beurig dafür Unverständnis und sagt, man hätte die Innenstadt für diese paar Stunden sperren können, Saarburg habe ja eine tolle Umgehungsstraße.
Christof Kramp vom Vorstand des Gewerbeverbands hat trotz des starken Andrangs an seinem Getränkestand noch Zeit für ein kurzes Statement. Gut gelaunt sagt er kurz und bündig: "Wetter, Leute, Stimmung, alles top."
Später erklärt er, dass der Abend ein voller Erfolg und sogar besser als im letzten Jahr gewesen sei.
Aus dem Lokal "Zum schwarzen Kopf" ertönt Musik. Die Gruppen Jam Session Saarburg und Just for Fun bieten Musik querbeet von Soul über Jazz bis Pop. Stimmung sehr gut, volles Haus - so beschreibt Besucherin Annette Schaller das Geschehen.
Um 22 Uhr ist alles vorbei. Die Vampire ziehen sich zurück in ihre Gemächer und die Hexen fliegen davon.
Schon für Sonntag, 6. November, hat der SGV die nächste Veranstaltung geplant: den Nussknackersonntag mit buntem Programm und vielen Überraschungen.