1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Verbandsgemeinde Hermeskeil kürt Wettbewerbssieger: „Goldene Stunde“ in Naurath ist schönstes Foto

VG Hermeskeil kürt Sieger ihres Fotowettbewerbs : „Goldene Stunde“ in Naurath ist das schönste Bild

Die Verbandsgemeinde Hermeskeil hat die besten Aufnahmen gekürt, die Hobbyfotografen im Rahmen eines Wettbewerbs eingesandt haben. Die Fotos sollen bald an besonderer Stelle für jedermann sichtbar sein.

Ein Pferd steht auf einer verschneiten Weide bei Bescheid. Über einem Feld mit Heuballen in Naurath/Wald liegt ein goldener Schimmer. In Züsch rauscht der Altbach, an einer Allee in Hermeskeil grüßen hübsch aufgereihte Bäume den Betrachter. Die Schönheit der Landschaft im Hochwald steht klar im Vordergrund bei den Aufnahmen, die Hobbyfotografen für einen von der Verbandsgemeinde Hermeskeil ausgelobten Wettbewerb eingereicht haben.

Die Sieger wurden in der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderats ausgezeichnet und die schönsten Aufnahmen per Beamer an die Leinwand geworfen. „Es waren wirklich viele tolle Motive dabei“, lobte Sarah Klassen, die in der VG-Verwaltung für die Digitalisierung zuständig ist und den Wettbewerb betreute.

Von April bis Juli lief der Aufruf an fotobegeisterte VG-Bürger, unter dem Titel „Leben in der Verbandsgemeinde Hermeskeil“ Impressionen von Festen, Landschaften, Sehenswürdigkeiten oder Ortsansichten ins Rathaus zu schicken. Laut Klassen kamen 198 Fotos zusammen, die von einer achtköpfigen Jury aus Vertretern von Verwaltung, Tourismus, Vereinen und Wirtschaft auf 16 Motive für die Endauswahl reduziert wurden. Für ein Ranking seien Punkte für jedes Bild vergeben worden. „Eine Vielzahl der Motive wird demnächst auf der Internetseite der VG zu sehen sein“, kündigte Klassen an. Diese werde derzeit überarbeitet und neu gestaltet (www.hermeskeil.de).

Unter den 29 Teilnehmern des Fotowettbewerbs habe der Sieger „ganze Arbeit geleistet“, lobte Bürgermeister Hartmut Heck. Denn Norbert Hoff, dessen Aufnahme „goldene Stunde“ die meisten Punkte erhielt, sei gleich mit sechs Fotos in den Top zehn gelandet. Für die Auszeichnung der fünf Sieger habe die Jury daher die weitere Reihenfolge der Bewertungen herangezogen. Hoffs Sieger-Motiv zeigt ein Feld mit Heuballen, das er nach eigener Aussage Ende Juni frühmorgens um halb sechs in Höhe der Autobahnabfahrt Richtung Naurath abgelichtet hat. „Es ist fast schon magisch – und nicht bearbeitet“, versicherte der Urheber nach seiner Auszeichnung. Er habe das Bild vor einem Jahr im sozialen Netzwerk Facebook in der Gruppe „Lust auf Hunsrück“ hochgeladen und darauf viele positive Reaktionen erhalten.

So sehen Sieger aus: Neben Bürgermeister Hartmut Heck posieren (von links) der Erstplatzierte Norbert Hoff, Frank Wilhelmi und Thorsten Kenner mit den schönsten Aufnahmen des Fotowettbewerbs der Verbandsgemeinde Hermeskeil. Mit im Bild: VG-Digitalisierungsbeauftragte Sarah Klassen. Foto: Trierischer Volksfreund/Christa Weber

Ebenfalls prämiert wurden die Bilder von Frank Wilhelmi (Platz zwei), Thorsten Kenner (drei), Liane Hein (vier) und Joachim Schröder (fünf). Die beiden Letztgenannten waren jedoch in der VG-Ratssitzung nicht anwesend. Alle erhalten Geldpreise, für den ersten Rang gibt es 250 Euro.

Wann genau die neue Homepage freigeschaltet wird, steht laut Sarah Klassen noch nicht fest: „Geplant ist Ende des Jahres. Wir arbeiten fleißig daran.“ Ein Hintergrund für die Überarbeitung der Seite ist das Onlinezugangsgesetz. Es verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, bis 2023 den größten Teil ihrer Dienstleistungen vollständig auf digitalem Weg anzubieten – von der Verlängerung des Personalausweises über das Einreichen von Bauanträgen bis zum Anmelden eines Hundes. Für die neue VG-Homepage spielt dieses Thema auch eine Rolle. Allerdings: „Zur Umsetzung des Gesetzes gibt es zurzeit viele neue Projekte auf Landes- und Bundesebene, deren Entwicklung wir abwarten wollen.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wettbewerb der VG Hermeskeil: Das sind die Siegerfotos