1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Verein Baut Schule in Uganda mit Spenden aus der Region

Hilfsprojekt : Verein Baut Schule in Uganda mit Spenden aus der Region

Der Serriger Verein Freundeskreis Ziegen für Lwala mit Hilfe von Spenden aus der Region ein Schulgebäude in Uganda neu gebaut und zwei weitere von Grund auf neu saniert. Außerdem haben Bürger 80 Ziegen bekommen.

Die Haltung der Tiere soll ihren Lebensunterhalt sichern. Gespendet hat unter anderem die Arbeiterwohlfahrt (der TV berichtete).

Im Januar 2018 sind vier Ehrenamtliche des Freundeskreises nach Lwala in Uganda gereist, um das Projekt vor Ort zu unterstützen.

Neben dem Kauf von 80 Ziegen, die an bedürftige Witwen verschenkt wurden, konnte das Team zwölf neue Patenschaften für Schulmädchen vermitteln. Das ist in manchen Fällen wichtig, weil in Uganda Schulgeld gezahlt werden muss: Umgerechnet zehn Euro für die Grundschule und 20 Euro für die weiterführende Schule pro Kopf und pro Monat. Weiß man, dass in Uganda ein durchschnittlich bezahlter Arbeiter umgerechnet zwei Euro am Tag verdient und damit seine Frau, sich und seine Kinder durchbringen muss, so weiß man, dass dieses Schulgeld auf keinen Fall für alle Kinder entrichtet werden kann.

Besonders die Mädchen müssen da oft gegenüber den Jungen zurückstecken. Wer eine Berufsausbildung absolviert, verdient dagegen mehr. Der Freundeskreis Ziegen für Lwala hat sich deshalb vorgenommen, auch in Bildung zu investieren. Bisher konnten schon 30 Schul-Patenschaften vermittelt werden.

Wer spenden oder mehr erfahren will, wird unter www.ziegen-fuer-lwala.org fündig.