1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Verein bietet ab 14. Juni wieder Führungen an Gedenkstätte in Hinzert an

Gedenkarbeit : Verein bietet ab 14. Juni wieder Führungen an Gedenkstätte in Hinzert an

(red) Nach Wiedereröffnung des Dokumentationszentrums der Gedenkstätte KZ Hinzert für Einzelbesucher sind ab Sonntag, 14. Juni, auch wieder Führungen möglich. Das teilt der Förderverein der Gedenkstätte mit.

Geplant sei, die öffentlichen Führungen bis einschließlich Oktober 2020 jeden Sonntag um 14.30 Uhr anzubieten.

Allerdings müssten einige Vorgaben zur Pandemie-Bekämpfung beachtet werden. Die Teilnehmerzahl bei einer Führung ist auf 14 begrenzt. Daher kann nur sicher an einer Führung teilnehmen, wer sich zuvor per E-Mail (info@hinzert.de) oder telefonisch (06586/992924) unter Angabe der Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer und/oder E-Mail) angemeldet hat.

Das Betreten des Dokumentationszentrums ist nur mit selbst mitgebrachtem Mund-Nasen-Schutz zulässig. Die Zahl der Besucher in der Ausstellung ist auf acht begrenzt, so dass die Führung nur auf dem Außengelände stattfindet. Treffpunkt ist vor der Tür des Dokumentationshauses. Auf dem Außengelände gilt keine Maskenpflicht, jedoch ist auf den Mindestabstand von 1,5 Meter zu achten. Audioguides können zurzeit noch nicht ausgegeben werden. Die Nutzung der Erzähl-App „Lucien“ ist uneingeschränkt möglich.