Verein sucht Standort für Mountainbike-Übungsplatz

Verein sucht Standort für Mountainbike-Übungsplatz

Der Sportverein DJK Trassem will Kinder im Mountainbikefahren trainieren und sie auf die Strecken vorbereiten, die im Walderlebniszentrum zu finden sind. Dafür will der Verein einen Übungsplatz anlegen. Allerdings muss er einen neuen Standort suchen, da der Bauausschuss das bisherige Konzept nicht genehmigt hat.

Trassem. (sis) Die drei Mountainbike-Strecken im Walderlebniszentrum in Trassem bestehen schon längst. Doch der DJK Trassem sucht außerdem nach einem geeigneten Übungsplatz im Dorf, um die Kinder auf die Strecken im Wald vorzubereiten.

"Wir wünschen uns einen Trainingsplatz, auf dem wir den Kindern die Grundlagen des Mountainbikefahrens beibringen und den Gleichgewichtssinn stärken können. Wir wollen kein Kind ohne diese Grundlagen auf die Strecken im Wald lassen", sagt Michael Denis, BMX-Fahrer und Trainer der Kinder.

Das bestehende Konzept für einen Übungsplatz hat der Bauausschuss allerdings nicht genehmigt. Gründe dafür liegen beim Emissionsschutz sowie der Verkehrssicherungspflicht. Nun muss die Mountainbike-Abteilung des DJK Trassem nach einem neuen Standort suchen.

In der Diskussion sind verschiedene Gemeindeflächen im Dorf: "Es ist uns wichtig, dass der neue Übungsplatz nicht wie die bisherigen Strecken im Wald liegt, sondern in Siedlungsnähe, damit die Eltern ihre Kinder immer im Blick haben können", erklärt Bernd Koewenig, erster Vorsitzender des Vereins.

Der künftige Übungsplatz soll, wie die Strecken im Wald auch, aus naturnahen Elementen bestehen: Geplant sind abgerundete Steine als Hindernisse, ein Baum-Mikado zum Stärken der Balance sowie Traktorreifen, verschiedene Holzelemente und Betonröhren. Realisiert wird das Projekt des DJK Trassem in Kooperation mit der Gemeinde und dem Forst.

"Beim neuen Parcours besteht die Aufgabe darin, den Boden so wenig wie möglich mit den Füßen zu berühren, um die perfekte Kontrolle über das Fahrrad zu gewinnen", sagt Michael Denis.

Wer das Angebot des DJK nutzen will, muss diesem beitreten, damit der Versicherungsschutz des Sportvereins greift. Im DJK können aber nicht nur Trassemer, sondern auch Auswärtige Mitglied werden.

Obwohl die neue Mountainbike-Abteilung erst seit Dezember besteht, nehmen schon zehn Kinder an den Trainingseinheiten teil - Tendenz steigend. Feste Übungseinheiten soll es nicht geben, damit Gelegenheit für häufigere Treffen besteht und somit so viel Training wie möglich angeboten werden kann.

"Hier nehmen Kinder jeden Alters teil, und es gibt auch schon Vater-Sohn-Gespanne. Das Mountainbike ist das Skateboard der neuen Zeit. Und ein Trendsport", sagt Michael Denis.