| 20:41 Uhr

Verhaftung auf offener Straße in Hermeskeil

Hermeskeil/Trier. Ein Untersuchungshaftbefehl und sechs Monate Freiheitsstrafe: In zwei drastischen Fällen sind dies die Konsequenzen aus Ermittlungen der Bundespolizei Trier für Schwarzfahrer in der Region gewesen. Wie die Bundespolizeiinspektion Trier mitteilte, sei eine Verhaftung auf offener Straße in Hermeskeil die Folge für einen 19-Jährigen gewesen, weil er unter anderem bei einer Zugfahrt im September 2015 kein gültiges Ticket habe vorzeigen können und zusätzlich noch den kontrollierenden Schaffner bespuckt habe.

Diese und weitere Taten habe die Bundespolizei Trier zum Anlass genommen, einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Jugendlichen beim Amtsgericht Trier zu erwirken. Am Dienstag hätten für den jungen Mann, so die Polizei, die Handschellen geklickt. Der 19-Jährige sitzt nun in der Jugendstrafanstalt in Wittlich. Zu gleich sechs Monaten Gefängnis verurteilte das Trierer Amtsgericht einen 35-Jährigen. Der Mann aus Trier sei im vergangenen Jahr 19-mal ohne ein gültiges Zugticket in der Bahn erwischt worden, so die Polizei. In diesem Jahr habe die Bundespolizei bereits über 400 Ermittlungsverfahren wegen Erschleichung von Leistungen eingeleitet. redvolksfreund.de/blaulicht