Versuch's mal mit Gemütlichkeit ...

Versuch's mal mit Gemütlichkeit ...

In Konz-Kommlingen hat am Wochenende der Kathrainenmarkt den Start in die Adventszeit markiert. Der Markt besticht mit seinem gemütlichem Ambiente in der Dorfmitte. Zu kaufen gab es vor allem regionale Spezialitäten.

Konz-Kommlingen. Er ist mit großen städtischen Weihnachtsmärkten nicht zu vergleichen, aber bietet eine wohltuende Atmosphäre: Mit insgesamt 17 kleinen Buden und Ständen lädt der Kathrainenmarkt in Konz-Kommlingen die Besucher ein, im winterlichen und entspannten Umfeld in die Weihnachtszeit zu starten. Bereits zum achten Mal fand nun in Kommlingens Dorfmitte der zweitätige Kathrainenmarkt statt.
Jedes Jahr bieten so lokale Hersteller am ersten Adventswochenende ihre weihnachtlichen Produkte an. Auch wenn die Auswahl nicht so groß ist wie auf anderen Weihnachtsmärkten, hat der Kommlinger Weihnachtsmarkt mit seinen qualitativ hochwertigen und handgefertigten Produkten viel zu bieten.
Das sieht auch Steffi Ambré von der Arbeitsgemeinschaft Kathrainenmarkt so. Deshalb wurde der Marlt nach einer in der Dorfchronik erwähnten Kathrainenkirmes benannt, die jedes Jahr zu Ehren der Heiligen Katharina ebenfalls im letzten Quartal eines Jahres gefeiert wurde.
Zur Auswahl stehen am ersten Adventswochenende nicht nur die typischen Weihnachtsaccessoires wie Kränze und Krippen. Besonders an den Ständen mit handgefertigtem Schmuck, mit hochwertiger Holzdekoration und Holzspielwaren, aber auch bei einem Stand mit ausgefallenen Kissenkreationen können die Besucher Einzigartiges, auch als passendes Geschenk für das bevorstehende Fest, kaufen.
Neben den "Mannebacher Marktleuten" boten auch andere regionale Anbieter ihre Waren wie Käse, Liköre und Honig zum Verkauf.
Zur offiziellen Begrüßung am Samstagabend fanden sich im Rahmen des Weihnachtsensembles und des Wiltinger Kirchnchors nicht nur zahlreiche Kommlinger, sondern auch Besucher aus anderen Dörfern an den Getränke- und Imbissständen des Kathrainenmarktes zusammen. Warme Waffeln, Bratwürste, Forellen und heiße Getränke wärmten die Besucher in der wohligen Atmosphäre des Marktes auf. Am Sonntagmorgen traten nach der Messe das Weihnachtsensemble und der Chor auf. Für Kinder war nicht nur das Karussell auf dem Dorfplatz ein Spaßfaktor. Am Sonntag führten Kinder aus dem Ort das Stück "Die Herbergssuche" auf. Den Höhepunkt gab es Sonntagsnachmittag, als der Nikolaus den Kathrainenmarkt besuchte.

Mehr von Volksfreund