Verwaltung Saarburg-Kell will Fahrgemeinschaftsbörse etablieren

Saarburg/Kell am See : Mitmacher für Mitfahrbörse im Raum Saarburg/Kell gesucht

(mai) Bereits mehrfach hat die Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg-Kell im Saarburger Kreisblatt Menschen zur Pendler-Fahrgemeinschaftsbörse eingeladen. Die Verwaltung möchte damit Menschen, die eine Mitfahrgelegenheit suchen und solche, die eine bieten können, zusammenbringen.

Mitmachen ist einfach. Wer zu einer der beiden angesprochenen Gruppen gehört, ist eingeladen, das im Blättchen veröffentlichte Formular auszufüllen und per Brief oder E-Mail an die Verwaltung zu schicken. Neben Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse werden die Daten abgefragt, um die es geht: ob eine Mitfahrgelegenheit gesucht oder geboten wird, wohin und wann.

Die Börse könnte helfen, Treibstoff einzusparen. Man könnte meinen, die Verwaltung trifft in Zeiten, in denen die Diskussion über die Klimaveränderung allgegenwärtig ist, einen Nerv. Doch ist die Resonanz laut Nathalie Hartl, Pressesprecherin der Verwaltung, bislang „noch nicht so groß“. Im aktuellen Blättchen ist erst ein Gesuch zu finden. Aber das Ganze steht ja auch noch am Anfang – zumindest in der fusionierten VG.  Laut Hartl hatte die VG Kell am See zuvor bereits eine solche Börse in ihrem Blättchen, dem Hochwaldboten, angeboten. Die sei „ein bisschen besser gelaufen.“ In Saarburg hatte es 2000 bereits einen ersten Versuch für eine solche Börse gegeben. Er wurde laut Hartl mangels Nachfrage eingestellt.

Wer sich für die Fahrgemeinschaftsbörse interessiert, kann das Formular im aktuellen Amtsblatt auch online finden unter www.saarburg-kell.de.

Mehr von Volksfreund