Verwüstung auf Roscheid

Erheblichen Sachschaden richteten Vandalen in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich des Panoramawegs in Konz-Roscheid an. Die Polizei spricht von "Verwüstungen".

Konz. (red/eg) Zuerst wüteten der oder die Täter in der Fahrerkabine eines Baggers, den eine Firma für Landschaftspflege dort abgestellt hatte. Sämtliche Scheiben wurden mit einer Absperrbake und dem dazugehörigen Ständer eingeschlagen. Anschließend brachen sie den Joystick ab, mit dem das Fahrzeug bewegt wird, und beschädigten die dazugehörige Elektronik. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 10 000 Euro.

Damit gaben sich die Täter jedoch nicht zufrieden und hoben noch zwei runde Kanaldeckel, die sich mittig in der Fahrbahn befinden, heraus und ließen sie die abschüssige Fahrbahn herunterrollen. Noch immer voller Tatendrang wurden dann noch die Scheiben zweier Gartenhäuschen eingeschlagen und die Umzäunung des Gartens eingedrückt. Auf dem Weg Richtung Innenstadt stand den Übeltätern ein Absperrpfosten im Weg. Sie rissen ihn heraus, um damit etwas weiter unterhalb in der Unterführung Roscheider Straße die vergitterte Beleuchtung zu zerstören. Außerdem stellte die Polizei fest, dass etliche Verkehrszeichen, die zeitweilig im Bereich des Panoramawegs aufgestellt worden waren, umgeworfen wurden. Das Straßenschild "Fasanenweg" an der Einmündung zum Panoramaweg wurde sogar abgerissen und entwendet.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Saarburg muss sich die Tat zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 6.30 Uhr, ereignet haben. Zudem dürften sich die oder der Täter vom hinteren Teil des Panoramaweges in Richtung Innenstadt bewegt haben.

Die Polizeiinspektion Saarburg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06581/9155-0 zu melden.

Mehr von Volksfreund