VG Konz Ausschuss Feuerwehrhaus in Temmels

Gemeinderat : Feuerwehrhaus soll verlegt werden

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Konz hat sich für den Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Temmels ausgesprochen. Eine entsprechende Empfehlung geht an den Verbandsgemeinderat.

Das „alte“ Feuerwehrhaus an der Temmelser Bahnhofstraße ist zwar erst 21 Jahre alt, doch seine Tage sind vermutlich bald gezählt. Es soll abgerissen und zwischen Norma-Markt und Bahngelände neu errichtet werden.

Eigentümerin des Baus ist die Verbandsgemeinde (VG) Konz, Grundstückseigentümerin die Ortsgemeinde Temmels. Durch die Verlegung des Hauses entsteht an seinem heutigen Standort Platz für den Bau eines Rossmann-Drogeriemarktes (der TV berichtete). Der Bauausschuss der VG Konz hat sich in jüngster Sitzung einstimmig für den Wechsel „quer über den Platz“ ausgesprochen.

Diese Entscheidung fiel dem Gremium leicht, denn der Austausch Feuerwehrstandort gegen Drogeriemarkt soll die VG Konz keinen Cent Kosten. Die Firma Rossmann ist an dem Temmelser Standort zwischen Bahnhaltepunkt, Norma-Markt und Bundesstraße 419 stark interessiert. Sie will daher die Kosten für Planung und Neubau komplett übernehmen. Das neue Haus soll auch etwas größer als sein Vorgänger werden und Platz für ein drittes Einsatzfahrzeug bieten. Kommt das Projekt zustande, spart die VG sogar rund 80 000 Euro, die sie bald für dringende Sanierungsarbeiten am bestehenden Feuerwehrhaus aufbringen müsste.

Nach Angaben von Bürgermeister Joachim Weber haben inzwischen Abstimmungsgespräche mit der Wehrführung und der Wehrleitung stattgefunden. Die grundsätzliche Zustimmung der Feuerwehr liege vor. Auch die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion stehe dem Projekt positiv gegenüber.

Wie bereits aus dem Termmelser Gemeinderat berichtet, ist für den Neubau ein eigener Anfahrtsweg geplant. Er soll an der Zufahrt zum Normaparkplatz beginnen und am künftigen Drogeriemarkt vorbei in einer Kurve zum neuen Feuerwehrhaus führen.

Der Gemeinderat Temmels hat für das Projekt inzwischen ein Bebauungsplanverfahren eingeleitet. Da dieses Verfahren erst am Anfang steht, erging der Beschluss des Haupt-und Finanzausschusses ausdrücklich unter dem Vorbehalt einer planungsrechtlichen Genehmigung des Projekts Drogeriemarkt. Der Ausschuss empfiehlt dem VG-Rat Konz, dem Bau eines neuen Feuerwehrhauses und dem anschließenden Abriss des alten Gebäudes zuzustimmen.

Mehr von Volksfreund