VG Rat KOnz verabschiedet verdiente MItglieder

35 Jahre dabei : Wenn nach dem Vater der Sohn im Rat sitzt

Der Verbandsgemeinderat Konz hat langjährige Mitstreiter geehrt. Ein Ehemaliger hatte 35 Jahre im Gremium mitgearbeitet.

(cmk) Architekt Werner Schaack (CDU) aus Wasserliesch ist nach 35 Jahren nicht mehr im Verbandsgemeinderat Konz. Bürgermeister Joachim Weber (CDU) hat ihn und acht weitere ehemalige Mitglieder bei seiner Sitzung am Donnerstagabend verabschiedet. Bürgermeiser Joachim Weber sagte vor dem Gremium: „Insbesondere im Bauausschuss warst du ein Fachmann, auf dessen Rat man gerne zurückgegriffen hat.“

Weber bedankte sich aber nicht nur Schaack für seinen Einsatz für die Allgemeinheit. Neben dem Wasserliescher wurden acht weitere Ratsmitglieder verabschiedet. Darunter waren Rosi Hutmacher (CDU/25 Jahre/Konz-Oberemmel) und Karl-Josef Roth (CDU/20 Jahre/Konz). Auch der Oberemmeler Ortsvorsteher Hermann-Josef Benzkirch (FWG/10 Jahre) ist nicht mehr im Gremium aktiv. Er habe aber für eine Verjüngung gesorgt, scherzte er mit Blick auf seinen Sohn Fabian, der nun in der FWG-Fraktion sitzt. Ebenfalls zehn Jahre war Heinz-Alfred Wößner (FWG) dabei. Der Ober­emmeler war in dieser Zeit ehrenamtlicher Beigeordneter der VG. Gisela Schu (Die Grünen/Nittel), Berthold Baumann (SPD/Könen), Robert Schuh (FWG/Wasserliesch) und Sascha Gottschalk (Die Grünen/Konz) waren jeweils fünf Jahre dabei. Gottschalk war in dieser Zeit Fraktionsvorsitzender. Er stand bei der Kommunalwahl nicht mehr auf einem der vorderen Listenplätze seiner Partei, weil er umgezogen ist.

Mehr von Volksfreund