VG-RAT KURZ GEFASST

ANTRITT I: Der neue Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Konz, Karl-Heinz Frieden aus Nittel, hat bei der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderats am Donnerstagabend sein Amt angetreten.

Bürgermeister Winfried Manns verpflichtete ihn für seine neue hauptamtliche Tätigkeit und setzt "auf gute Zusammenarbeit" mit dem Ersten Beigeordneten. Frieden erklärte, er wolle auf die Belange aller Gemeinden eingehen, ein offenes Ohr für die Menschen haben und überparteilich mit den Ratsmitgliedern zusammenarbeiten.ANTRITT II: Durch seine Wahl zum hauptamtlichen Beigeordneten ist Karl-Heinz Frieden kraft Gesetzes kein Mitglied des VG-Rats mehr. Auf seine Stelle rückt nun Frank Wegner (CDU) nach.KOMMUNALE DOPPIK: Die Ratsmitglieder haben für die Einführung der kommunalen Doppik in der Verbandsgemeinde zum 1. Januar 2009 votiert. Nach derzeitigem Kenntnisstand rechnet die Verwaltung für die Umstellung auf die doppelte Buchführung mit Kosten von rund 400 000 Euro. Zur Einführung der Doppik müssen alle Gemeinden der VG ihr gesamtes Vermögen von Grundstücken über Gebäude, Straßen, Plätze bis zum Mobiliar erfassen. BAHN-HALTEPUNKTE: Die Kosten für die Erneuerung des Bahnsteigs am Bahnhaltepunkt "Kreuz-Konz" haben sich gegenüber der ursprünglichen Planung erhöht - und damit auch der Anteil, den die Verbandsgemeinde dazu beisteuert. 13 200 Euro, also 7700 Euro mehr als zunächst veranschlagt, zahlt die VG insgesamt für die Baumaßnahme. Auch die Kosten für den Neubau des Haltepunkts "Konz-Mitte" sind höher als geplant. Wegen der Mehrkosten gewährt die VG der Stadt zur Mitfinanzierung eine weitere Zuweisung von 51 400 Euro. Damit hat sie rund 74 700 Euro zum Neubau zugeschossen. (mok)