1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vier Herren und eine Dame, musikalische Destination Argentinien

Vier Herren und eine Dame, musikalische Destination Argentinien

Tango unter freiem Himmel: Im Juni kommt das Ensemble Las Sombras an die alte Synagoge in Wawern. Im Gepäck haben die fünf Musiker Tango von den Klassikern bis zur Moderne.

Wawern. Simone Graf war bereits als Kind vom Tango fasziniert, der von den alten Schellackplatten ihres Großvaters ertönten. 2006 gründete die Flötistin das Ensemble Las Sombras. Mit den vier Herren im Team verpflichtet sich Graf den typischen Klängen des Tangos, dem sie die Eleganz der Klassik und den rauen Charme des Jazz hinzufügt. Instrumente sind unter anderem Vibrandoneon, Akkordeon, Piano, Gitarre, Kontrabass, Querflöte und Saxofon.

Ihr Repertoire umfasst Tango von den traditionellen Ursprüngen des Tanzes bis hin zu den Meisterwerken eines Astor Piazzolla. Aber es gibt auch Adaptionen von Filmmusikkomponisten wie Henry Mancini, Yann Tiersen, dem zeitgenössischen englischen Komponisten Graham Lynch und eigene Kompositionen. Und immer dabei: das südamerikanische Temperament und die Leidenschaft.

Das Tango-Quintetto Las Sombras gastiert am Freitag, 3. Juni, an der alten Synagoge in Wawern. Das Konzert findet unter freiem Himmel statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn ist um 20.30 Uhr. Es werden zunächst lediglich 100 Allwetter-Tickets angeboten, da die Veranstaltung je nach Witterung in die Synagoge verlegt werden muss. red

Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Ticket-Hotline 0651/7199-996 sowie im Internet unter www.volksfreund.de/tickets