1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vier Millionen Euro für Seniorenwohnungen in Kell am See investiert

Bauprojekt : Vier Millionen Euro für Seniorenwohnungen

Der DRK-Landesverband erweitert das Seniorenzentrum in Kell mit Service-Wohnen und Tagespflege

(red) Der Bau des neuen Wohnangebots für ältere Menschen Am Herrenmarkt, Ecke Wies­plätzchen hat begonnen. Am 23. November startete der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz mit den Arbeiten. Dieser sieht in dem Projekt einen weiteren Schritt für seniorengerechtes Wohnen in Kell.

Das Grundstück für den Neubau hat die Ortsgemeinde dem DRK-Landesverband im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrages zur Verfügung gestellt. Dort entstehen nun 20  Mietwohnungen und 18 Plätze in der Tagespflege für ältere Menschen..

Rund vier Millionen Euro investiert der DRK-Landesverband in die wohnortnahe Ausweitung des Seniorenzentrums in Kell, welches bereits 2007 eröffnet wurde. Das Deutsche Hilfswerk unterstützt den Bau der DRK-Tagespflege zusätzlich mit 260 438 Euro. Die architektonische Planung des Neubaus bezieht die örtlichen Gegebenheiten mit ein. Die Fassade des ursprünglich dort stehenden alten Pfarrhauses wird nachgebaut und ist damit ein erinnerndes Zeichen.

 „Gerade im ländlichen Gebiet leben viele Senioren und Seniorinnen in ihren meist nicht barrierefreien Häusern, oftmals sogar noch mit großen Gärten,“ informiert die Vorstandsvorsitzende des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Anke Marzi: „Mit zunehmenden Alter fällt es immer schwerer, sich um die regelmäßige Pflege des Hauses und des Gartens zu kümmern. Das DRK-Service-Wohnen in Kell am See bietet älteren Menschen, die noch mobil und selbstständig sind oder trotz bestehender Pflegebedürftigkeit allein leben können, die Möglichkeit in einer landschaftlich sehr schönen Umgebung zu wohnen.“

Der barrierefreien Mietappartements mit Einbauküche werden um Serviceleistungen wie einen Hausnotruf und eine Hausdame ergänzt, die stundenweise als Ansprechpartnerin für die Bewohner zur Verfügung steht.

Außerdem ist der DRK-Landesverband der Meinung, dass der Tagespflege-Service der neuen Anlage noch zu Hause lebenden Senioren eine „abwechslungsreiche Zeit“ bieten wird. Darüber hinaus sollen damit auch die Angehörigen der pflegebedürftigen Menschen entlastet werden. Die Tagespflege findet von montags bis freitags statt. Bei Bedarf sei auch ein Fahrservice möglich.   

Weitere Informationen bei Einrichtungsleiter Michael Pauken unter Telelfon 06589/9190-180 oder per Mail an m.pauken@seniorenzentrum-kell.drk.de