Vier Neue für die Wehr

Vier junge Feuerwehrmänner werden zukünftig die 18 Mann starke Truppe aus Lampaden verstärken. Sie wurden beim Kameradschaftsabend per Handschlag verpflichtet. Geehrt wurde der ehemalige Wehrführer Karl-Heinz Jakobs für 40 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Lamapden.

 Die Neuen und der langjährige Feuerwehrmann: Karl-Heinz Jakobs (Zweiter von links) und die vier frisch verpflichteten Feuerwehrler (vorne) mit Bürgermeistern und ihren Kameraden. Foto: privat

Die Neuen und der langjährige Feuerwehrmann: Karl-Heinz Jakobs (Zweiter von links) und die vier frisch verpflichteten Feuerwehrler (vorne) mit Bürgermeistern und ihren Kameraden. Foto: privat

Lampaden. (red) Auf die Bedeutung und die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Feuerwehrdienstes hat Bürgermeister Werner Angsten im Rahmen des Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Lampaden aufmerksam gemacht. Im Bürgerhaus erklärte er, dass der Feuerwehrgedanke im Ort schon immer einen hohen Stellenwert gehabt habe und auch heute immer noch habe. Ihre meisten Einsätze hätten die 18 Feuerwehrmänner 2008 gefahren.

Ab 2010 werde dazu voraussichtlich das neue Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) bereitstehen, sagte Angsten. Dieses werde dieWehr über die Grundausstattung hinaus mit zusätzlichem Material wie Notstromaggregat und Lichtmasten ausstatten, wozu sie zu Spenden aufrufe.

Feiern kann die Jugendfeuerwehr, die in diesem Jahr unter Jugendwart Frederik Muth ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

Der Bürgermeister verpflichtete per Handschlag Michael Himmes, Stefan Bung, Mattis Heinen und Michael Trierweiler als junge Feuerwehrmänner.

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Karl-Heinz Jakobs, von 1976 bis 1989 Wehrführer, geehrt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort