1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vollsperrung: Umleitung auf der A1 bei Mehring in Richtung Saarbrücken

Bauarbeiten ab Montag : Vollsperrung der A1 bei Mehring in Richtung Saarbrücken nötig: So verläuft die Umleitung

Die Autobahn 1 zwischen Mehring und Reinsfeld bekommt komplett neue Fahrbahnen. Am Montag beginnen die Arbeiten in Richtung Saarbrücken. Dafür ist eine Vollsperrung nötig. Wir zeigen in einer Grafik, wie die Umleitung verläuft.

Bevor die eigentlichen Bauarbeiten beginnen können, wird in den ersten drei Juliwochen die Baustellenverkehrsführung eingerichtet. Das hat Konsequenzen für den Autobahnverkehr: Die Fahrzeuge werden auf die gegenüberliegende Fahrbahn (Richtung Köln) umgeleitet.

Vollsperrung: Umleitung auf der A1 bei Mehring in Richtung Saarbrücken
Foto: TV/Typoserv

Dafür ist laut Autobahn GmbH am Montag, 5. Juli, in der Zeit von 11.30 bis 16.30 Uhr eine Vollsperrung in Richtung Saarbrücken notwendig.

Die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn werden in dieser Zeit an der Anschlussstelle Mehring von der Autobahn heruntergeführt und über die L 150, B 327 und B 407 zur Anschlussstelle Reinsfeld geleitet. Dort geht’s dann wieder zurück auf die Autobahn.

Wenn die Baustelle komplett eingerichtet ist, steht den Fahrern in Richtung Köln ein verengter Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung.

An der Anschlussstelle Mehring sind laut Autobahn GmbH folgende Einschränkungen nötig:

Die Zufahrt in Richtung Saarbrücken wird bis zum Ende der Bauarbeiten gesperrt. Die Umleitung verläuft über die L 150, B 327 und B 407 beziehungsweise über die A 1 - Autobahndreieck Moseltal.

Die gute Nachricht: Die Abfahrt an der Anschlussstelle Mehring steht im Zeitraum der Bauarbeiten aus beiden Richtungen wie gewohnt zur Verfügung.

Verlaufen alle Arbeiten planmäßig, beginnt Anfang 2022 die dritte und letzte Bauphase zur Erneuerung der Fahrbahn in Richtung Köln.

Laut Autobahn GmbH werden die Fahrbahnen auf den sieben Kilometern „in Betonbauweise grundsaniert“, zudem werde die gesamte Entwässerung inklusive aller Schutzeinrichtungen erneuert. Auch alle Brücken auf dem Baustellen-Abschnitt werden saniert sowie die Autobahn-Anschlussstelle Mehring „grundhaft erneuert“. Insgesamt kostet das Projekt den Bund etwa 26 Millionen Euro.

Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Frühjahr 2023 abgeschlossen sein. Die gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmer: Danach ist zwischen Reinsfeld und Moseltal vorerst Schluss mit Dauerbaustellen zur Fahrbahnerneuerung.

Denn die aktuellen Arbeiten schließen die letzte Lücke innerhalb eines großen Sanierungsprojekts, das seit etwa sechs Jahren auf der A 1 im Hochwald läuft. Dabei wurde 2016/17 zunächst ein Abschnitt bis zur Hochwald-Raststätte bei Reinsfeld erneuert.

2018/19 folgten Sanierungsarbeiten ab dem Parkplatz Mehringer Höhe bis über die Brücke zum Dreieck Moseltal. „Unser aktuelles Projekt ist das letzte Teilprojekt dieser Gesamtmaßnahme“, bestätigt die Niederlassung West der Autobahn GmbH.