Vom Gottesdienst zur Grill-Party

ZÜSCH. (red) Malen mit einer Künstlerin, Besuche bei Feuerwehr und Polizei, Ausflüge in die nähere Umgebung und viele weitere Aktionen standen beim Kinder-Ferienspaß der Evangelischen Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch auf dem Programm. Rund 30 Jungen und Mädchen aus Züsch, Neuhütten und Otzenhausen trafen sich jeden Nachmittag rund ums Pfarrhaus in Züsch.

Magdalena Papp und Selma Haag aus Züsch sind einer Meinung: "Der Kinderferienspaß ist toll. Man kann hier Spielen und trifft neue Freunde." Ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Kirchengemeinde hatte erstmals ein buntes Ferienprogramm auf die Beine gestellt, das bei den Kindern sehr großen Anklang fand. Zum kreativen Angebot zählten ein kleiner Malkursus mit einer ortsansässigen Kunstmalerin oder das Verzieren von Blumentöpfen mit Serviettentechnik und Filzen. Daneben standen auch Ausflüge zum Waldlehrfahrt in Neuhütten und zur Polizei in Hermeskeil auf dem Programm. Besonderen Spaß machte der Besuch bei der Feuerwehr Neuhütten, die den Kindern ihr Feuerwehrauto vorführte und einen Spiele-Parcours mit Feuerwehrgeräten organisierte. "Wir haben den Kindern, die daheim geblieben sind, ein schönes und interessantes Programm geboten", ist Peter Sorg, Pfarrer im Bezirk Züsch-Nonnweiler und Initiator des Ferienspaßes, überzeugt. In der Mitte des Kinderferienspaßes wurde ein Familiengottesdienst in "Feld und Flur" gefeiert. Dabei konnten die Gottesdienstbesucher einen "geistlichen Weg" abschreiten. An verschiedenen Stationen in der Natur wurden Texte gelesen und Lieder gesungen. Fast alle fanden sich nach dem Gottesdienst im Garten des Pfarrhauses ein, um Gulaschsuppe oder Würstchen zu genießen. "Das große Interesse an der Veranstaltung und der positive Zuspruch zeigen, dass wir einen richtigen Weg eingeschlagen haben", resümiert Pfarrer Sven Hopisch, der für die Kinder- und Jugendarbeit verantwortlich ist. Eine Wiederholung im Jahr 2006 dürfte also nicht unwahrscheinlich sein.