1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Glaube: Von Ayl nach St. Matthias pilgern

Glaube : Von Ayl nach St. Matthias pilgern

(red) Das Motto der alljährlichen Fußwallfahrt des Dekanates Konz-Saarburg am Sonntag, 11. März, heißt „Kommt und seht“.

(red) Das Motto der alljährlichen Fußwallfahrt des Dekanates Konz-Saarburg am Sonntag, 11. März, heißt „Kommt und seht“.

Zum Hintergrund: Johannes der Täufer hatte Andreas und einen anderen Jünger auf Jesus hingewiesen. Da seien sie ihm nachgegangen, heißt es beim Evangelisten Johannes: „Jesus aber wandte
sich um, und als er sah, dass sie ihm folgten, fragte er sie: Was wollt
ihr? Sie sagten zu ihm: Rabbi, wo wohnst du? Er antwortete: Kommt und seht! Da gingen sie mit ihm und sahen, wo er wohnte und blieben jenen Tag bei ihm.“ Was war geschehen? Die Männer hörten von Jesus – sie kamen – sahen – vertrauten – folgten ihm. Während der Wallfahrt leiten diese Gedanken. Treffpunkt für die Wallfahrtsteilnehmer ist Ayl, Ortsteil Biebelhausen, in der Kapelle St. Josef. Um 4.45 Uhr. Erst ist die Einführung in die Wallfahrt, anschließend der Wallfahrtssegen. Abmarsch ist pünktlich um 5 Uhr. Gegen 7 Uhr gibt es eine kurze Rast in Konz am Rathaus. Gegen 9 Uhr folgt das Eintreffen in St. Matthias und Begrüßung durch Pilgerpater Athanasius Polag. Im Pilgersaal wird anschließend Kaffee angeboten.

Um 10 Uhr beginnt das Hochamt in St. Matthias. Für den Rückweg stehen gegen 11.15 Uhr Omnibusse bereit. Willkommen sind auch Teilnehmer, die nur einen Teil des Weges pilgern.

Weitere Infos zu den vielfältgen Angeboten des Dekanats auf:
www.dekanat-konz-saarburg.de/