Von Königen, Bananenbrot und der Weltmeisterschaft

Mit zahlreichen bekannten Melodien haben Jungen und Mädchen des Könener Jugendchors die Zuhörer unterhalten. Dabei ging es nicht nur darum das gesangliche Können unter Beweis zu stellen. Manche von ihnen griffen auch zu ihren Instrumenten.

 Lisbeth Nagel und die Kinder stellen das Ergebnis ihre Probenarbeit vor. TV-Foto: Rolf Neller

Lisbeth Nagel und die Kinder stellen das Ergebnis ihre Probenarbeit vor. TV-Foto: Rolf Neller

Konz-Könen. (nero) "Gaudeamus hodie" - "Lasst uns heute fröhlich sein": Mit dieser Aufforderung leiteten die etwa 30 Kinder und Jugendlichen unter der Klavierbegleitung ihrer Dirigentin Lisbeth Nagel ihr Konzert im Könener Pfarrsaal ein.

Schon die "Kleinen" sangen nicht nur so bekannte Melodien wie "Hava Nagila", "Theo mach mir ein Bananenbrot" (E-Gitarrist Marco Hesseler) und "Hier ist alles nur geklaut" (Solo: Jessica Bollig und Jan Becker) im Chor. Es wurden auch Solos vorgetragen wie "I am Sailing" (Angelika Becker) und "Memory" aus dem Musical "Cats" (Laura Hub).

Diese musikalische Vielfalt setzte sich fort in Instrumentalmusik, mit der Jan Becker an der Gitarre, Marie Schneider, Prisca Wacht und Laura Hub am Klavier, Franzi Fisch mit ihrer Klarinette und nicht zuletzt Laura Hub am Klavier mit Angelika Becker auf ihrer Flöte als Duo die Zuhörer unterhielten.

Die "Großen" des Jugendchores legten mit den Titelmusiken aus den Filmen "König der Löwen" und "Titanic" sowie erstaunlich reifem Sologesang von Chiara Rohles (Amazing Grace) und Anna Voigt (Anatevka) nach. Am Klavier bewiesen Anna Lauscher, Luise Fischer und Anna Fickert, was sie im Laufe der Jahre an diesem Instrument dazugelernt hatten.

Zum Abschluss ihres Auftritts im Pfarrsaal hatten die Kinder noch einen "Gag" bereit, staffierten sich - einschließlich Dirigentin - mit schwarz-rot goldenen Utensilien aus und machten mit dem "WM-Rap" klar: Deutschland soll Fußball-Weltmeister werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort