Von Schottland nach Hermeskeil

Der Evangelische Kirchenkreis lädt zu einer keltischen Messe ein, die auf einer Jahrhunderte alten Theologie basiert.

Hermeskeil (red) Das Ensemble Musiccantina kommt am Mittwoch, 1. November, um 17 Uhr in die envangelische Kirche in Hermeskeil. Es präsentiert die Keltische Messe "Das Licht in unseren Herzen" von Eugen Eckert und Peter Reulein. Für die Texte bezieht sich Eugen Eckert auf Anregungen der sogenannten ökumenischen Kommunität von Iona. Auf der schottischen Hebrideninsel begann der heilige Columban im sechsten Jahrhundert mit der Errichtung einer Abtei, die sich zu einem christlichen Zentrum für ganz Europa entwickelte. Deren naturnahe Theologie war stark von keltischen Einflüssen bestimmt und lag anfangs außerhalb des katholisch-römischen Einflusses.
Im 20. Jahrhundert knüpfte die Iona Community an die Tradition von Iona Abbey an. Sie hat das Ziel, durch Jugendarbeit sowie neue Lieder und Gottesdienstformen christliche Perspektiven für die Welt von heute zu vermitteln. Nachdem das Ensemble um Christina Hargittay an der Nahe, in Kirn und Bad Kreuznach bis zu 150 Sängerinnen und Sängern begleitetet hatten, beschlossen sie, das Werk mit einer eigenen Vokalgruppe weiter zu tragen. Es folgten Konzerte in Gödenroth, Bell, Kleinich, Kastellaun und Kirchberg. Die Smallpipe (Dudelsack) setzte ein, die Rahmentrommel Bodhrán gab den Rhythmus vor. Harfe, Flöte, Geige, Cello, Gitarre und Piano kamen hinzu. Das Vokalensemble nahm die wie von Mythen inspirierten Quint- und Oktavparallelen auf. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Volksfreund